· 

Eigenverantwortliches Handeln im Dualseelenprozess

Oft schaue ich mir andere Homepages an. Und ich werde getriggert. Ich werde so getriggert. Ich verurteile mich. Verurteile mich dafür, dass ich zu wenig sage, dass ich mich so raushalte, dass ich keine Treffen veranstalte, jeden Tag Lösungen bereit halte oder anderen sage, was richtig ist. So 

wie es doch anscheinend richtig zu sein scheint, wenn man Coach ist. Ich fühle mich schlecht. Fühle mich, als wäre ich nicht gut genug für den Job. 

Ich fühle mich so, wie ich mich in jedem Beruf fühlte. Alle anderen schienen sofort Ahnung davon zu haben, was sie zu tun haben. Organisieren Treffen. Machen Coaching. Machen Videos. Und stellen Chats & Newsletter online zur Verfügung. Ganz einfach. So wie jeder andere es natürlich auch tun würde. Und ich sitze da. Suhle mich in meinem Selbstmitleid und fühle mich schlechter als die anderen. Weiß nicht, wie die alle das machen. Wenn ich an Newsletter denke, dann denke ich mir: "Bah, nicht schon wieder der Scheiß." MUSS MAN DAS MACHEN, nur weil man SELBSTÄNDIG ist und möchte, dass man sein Produkt anderen zeigen kann? MUSS MAN WIRKLICH? Ich frage mich das schon solange. Mein Wert ist immer, dass ich etwas nicht mache, was ich selbst nicht mag. Und ich mag keine Newsletter. Mir ist es zu viel. Was ich alles lesen müsste, wenn ich so in mein Email Postfach schaue. Ich würde nie in meinem eigenen Leben sein, wenn ich all das lesen würde, was mir andere so "schenken" möchten.  Ich weiß nicht, irgendwie bin ich ein fremdes Biotop. Komm mit all dem nicht so klar. Und wie immer verurteile ich mich dafür. Weil ich glaube so sein zu müssen, wie die anderen. Beim Thema Dualseelen steht überall das gleiche geschrieben. Und na klar, ich könnte das genauso bewerben und euch versprechen, dass ich die Antworten habe und euch ein paar Karten hinlege. Und dann sage ich euch Sachen wie: "Er wird sich melden." Aber ich fühle, dass das nicht meine Art ist. Ich möchte dir das nicht versprechen. Weil ich möchte, dass ihr versteht, worum es bei der Dualseelenerfahrung geht. Es geht nicht um IHN. Es geht nicht um SEINE THEMEN. Warum sollte ich euch darin halten, wo euer Ego euch schon genug hält... bei ihm.

 

Es geht um EUCH - um euch selbst. Nicht um ihn. Ich würde mich nicht als guter Coach sehen, wenn ich euch die Ganze Zeit auch noch die Verantwortung für euer Leben abnehmen würde. Ich finde das nicht richtig. Weil es bei der Dualseelenerfahrung, wirklich zu 100% um euch selbst geht. Und je mehr ihr über ihn sprecht, je mehr ihr über SEINE THEMEN sprecht, je mehr ihr immer wieder abtrifftet in das Reich seiner Aufgaben, desto mehr seid ihr immer und immer wieder reingefallen. Desto mehr seid ihr immer wieder  weg - von euch selbst. Und eurer VERANTWORTUNG euch selbst gegenüber. Ihr habt genau eine Aufgabe, und die ist, euch selbst kennen zu lernen, nicht den Anderen. Und wenn ihr so tickt wie ich, dann glaubt ihr immer wieder, dass ihr den anderen gut kennt. Aber darum geht es nicht. Ihr sollt in diesem Prozess EUCH entdecken. Ihr sollt euch kennen lernen. Und ihr sollt eure SCHATTEN entdecken. Und das vergesst ihr dadurch immer und immer wieder. Was soll ich euch erzählen? Wo soll ich euch helfen? Ich möchte euch nichts versprechen. Ich möchte euch keine Pauschalantworten geben. Ich möchte das einfach nicht. Und gleichzeitig hab ich das Gefühl, meine Individuelle Herangehensweise wird nicht gebraucht. Ich weiß, das ist "Opfer". Aber manchmal hab ich das Gefühl, ihr rennt einfach jeder Antwort hinterher, die euer Ego füttert und wundert euch dann, warum ihr euch im Kreise dreht. Warum ihr enttäuscht zurück bleibt. Warum ihr danach zum nächsten DualseelenCoaching läuft, in dem es wieder die ganze Zeit darum geht, Antworten zu finden, die ihn betreffen statt euch selbst. Und das macht mich traurig. Weil ich das Gefühl habe, das ist mehr wert, als eure eigenen Antworten zu finden. Weil ich das Gefühl habe, ihr wollt ihn kennen lernen statt euch selbst. Leute, es geht aber nicht um ihn. Er ist er. Ihr seid ihr.

 

Und ihr habt diese Aufgabe nicht bekommen, um für ihn die Antworten zu finden. Und solange werdet ihr immer wieder weiterleiden. Weil ihr es nicht checkt. Weil ihr immer wieder in die gleiche Grube fällt und es nicht einmal bemerkt und immer wieder irgend einen Coach um Hilfe bittet, der euch nicht in eure Eigenverantwortung bringt sondern immer wieder vorgaukelt, dass ihr euch um ihn kümmern sollt oder um Antworten, die ihn betreffen. Und deshalb bin ich immer wieder still. Mich verunsichert die Herangehensweise und ich bin noch nicht so sicher in all meiner Meinung, wie scheinbar andere sind. Ich habe das Gefühl, ich bin die Einzige, die das Gefühl hat, dass ihr nicht nach euch selbst und euren eigenen Antworten sucht, indem ihr wirklich, wirklich die Verantwortung für euch selbst übernehmt, sondern ich hab ständig das Gefühl, ihr lässt euch immer wieder dazu verleiten, euch weg zu bewegen. IN eurem Leben geht es nicht um ihn. Sondern um euch selbst. ES geht auch nicht darum, doch immer wieder zu hoffen, dass ihr zusammenkommt. Dass er sich meldet. Dass er schreibt. Das ist alles euer Ego. Das euch immer wieder bindet. Liebe kennt das alles nicht. Liebe kennt dieses Festhalten nicht. Und wenn ihr liebt, lässt ihr frei. Und freilassen bedeutet, eben nicht mehr darüber nachzudenken, ob er sich meldet.

Ob das, was die Karten sagen, richtig war. Jemanden anzurufen und um Rat zu fragen. Ich bin der Meinung, wenn man ein Coaching bzgl. des Dualseelenprozesses mag und einen Coach bucht, ist das toll. Denn sonst würde ich das nicht auch anbieten. ABER: Ich bin immer noch und ich werde meine Meinung auch nicht ändern können, weil es sich falsch anfühlen würde, dass es in diesem COACHING, so wie bei jedem Coaching, das ich anbiete, IMMER um euch selbst geht. Und ich werde es nicht zulassen, dass ihr euch bei meinem Coaching wieder in ihm verliert.

Dass ihr zu mir kommt, um Antworten ÜBER oder von IHM zu finden. Ich werde auch niemals irgendwelche Karten bzgl. IHN legen.  Ich werde auch nicht die geistige Welt fragen, wann ER SICH MELDET. Oder was ER für AUFGABEN hat. Weil ich möchte, und das von ganzem Herzen, dass es bei all meinen Coachings tatsächlich darum geht, dass DU DICH und deine Antworten findest. DASS du deinen WEG gehst. DASS Du wirklich, wirklich Verantwortung zu dir selbst und in deinem Leben übernimmst. Denn ich finde, das ist es, warum wir die Erfahrung machen. Und das ist es auch, warum wir immer wieder weg gehen von uns selbst. Wir gehen weg von uns selbst, wenn wir die Verantwortung abschieben wollen. Und wir gehen hin zu uns, wenn wir sie übernehmen. Und dazu bin ich hier... Und vielleicht habe ich mein Leben lang das Gefühl, ich bin der einzige hier, der das Ganze

hinterfragt. (außer Ute Strohbusch vielleicht.... ;) ) aber ich bin der Meinung, dass ihr euch da gewaltig teilweise verschätzt  wenn ihr glaubt, ihr kommt euer Verantwortung aus, in dem ihr die Antwort immer wieder bei IHM sucht. ES GEHT NICHT UM IHN. Und in meinen Coachings wirds es ausschließlich um DICH gehen, darauf kannst du dich verlassen!!!! 

 

Und wisst ihr was, ich war schon mal beim Kartenlegen. Da war meine Dualseelenerfahrung so ein Jahr alt. Und eine ehemalige Freundin war ebenfalls, wie ich an einem Typen festgebunden. Und sie wollte sich die Karten legen lassen. Wir saßen glaube ich, vier Stunden bei der Frau. 

Und sie qualmte vor sich hin, trank ihren Kaffee und erzählte uns das GANZE LEBEN von diesem Mann, was er angeblich lebt, ist und hat und noch haben wird und noch sein wird und noch zu tun hat...

Damals fühlte sich das schon irgendwie falsch an für mich, das wird mir heute nochmal mehr klar... und wisst ihr was, diese damalige Freundin hat in diesen vier Stunden nichts wirklich über sich selbst und IHR LEBEN gelernt. Und am Ende der vier Stunden kam ich auf die Erkenntnis, dass sie doch einfach endlich mal aufhören sollte, in diese scheiß Disko zugehen, wo sie jedes Mal an ihn hängt, guckt, was er macht, schaut, ob er mit ihr redet. Ich kam auf die Idee. Und alle waren ganz baff. Wisst ihr auch warum? Weil es ihr darum ging, dass SIE SICH verändern solle. Da wurden alle ganz still. Weil es plötzlich darum ging, dass sie endlich FÜR SICH SELBST Verantwortung übernehmen sollte statt zu erhoffen, dass der Traumprinz das tut, was in den Karten steht!!! Wenn ihr immer bei ihm seid, tut ihr genau das Gegenteil von dem, was das Leben euch die ganze Zeit schenken will. Denn es will, dass DU ENDLICH dich selbst siehst. UND DICH LIEBEN LERNST! Deine BEDÜRFNISSE ENDLICH SIEHST und endlich so handelst, wie DU es für richtig hältst. Es will, dass DU DICH SIEHST!

Und das will ich euch auch hier mit diesen Worten sagen... ihr könnt IMMER die Verantwortung abgeben, leiden und vor allem: warten.

Oder ihr nehmt eure Füße in die Hand und fängt an, selbst loszugehen. Und euch zu verändern. 

Und euer Leben zu leben. So wie ihr es für richtig hält.  

 

Mit ganz viel Liebe, weil ich mir wünsche, dass du endlich dich selbst siehst,

Marina 

 

*Teilen erlaubt, wenn ausschließlich mit meinem Namen markiert, Domain, Text & Bild im Ausgangszustand. 

Dir macht es Freude, mich finanziell zu unterstützen: PayPal Me ermöglicht Dir das. Vielen lieben Dank an Dich. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0